Oxidation

Und zwischen all dem Krieg 

bist du.

Gläsern, zart und ohne Eile, wie ein Stalaknit, den Schwingungen des Schalls und dem Tropfen des Rinnsals ergeben.

Empfindlich, und unfähig zu überdauern – spottet man hier, in dieser sauren Luft.

Und zwischen all dem Hass

bist du.

Wie eine Rose auf einem Stein, in der einzigen Wasserquelle einer riesigen Wüste.

Und zwischen all der Verwüstung

da bist du.

Man hat vergeblich versucht dich zu stählen,

mit Händen und Worten aus Metall.

Welches ist nun stärker, hart oder weich, Säure oder  Base?

Denn zwischen all der Schändung

bist du.

Ohne Geiz und Ehre, Ehre und Geiz.

Um deinen Horst fliegen und zerschellen die Bomben, zerbersten die Knochen, fressen die Mäuler, gieren die Augen, lecken die Wunden.

Und zwischen all dem Einverleiben

bist du.

Mit einem steten, kühlen Tropfen Wasser und einer einfältigen Gewissheit, das Forcieren aufgegeben, bis die heiße saure Luft hereinströmt und den letzten Tropfen oxidieren lässt.

Und da bist du. Und gleichst jedem anderen Staub.

Baby Boom Baby

Waiseneltern totstudiert angstvererbt Baby Boom Baby interessenversichert Fluchtkindermacher kriegsneutralisiert Baby Boom Baby Demutsjunkies bejahungsdepressiv Schuldhändler Baby Boom Baby Zukunftsvorherbestimmer freiheitsabhängig Liebessöldner und nun die Wettervorhersage…

Boom Baby, boom boom! 

Danke ist kein Wort

Dass ich es bis hier her geschafft habe, zeigt dass ich beschenkt bin.

Dass ich zu den 2,5 von 7 Milliarden Menschenaffen gehöre, die nicht von Katastrophen wie Seuchen, Tsunamis, Hunger, Atomunfällen, Krieg oder Durst betroffen sind, nehme ich als Geschenk wahr.

Danke ist kein Wort.

Mein Dank besteht darin, dass ich Quellen sauberer Nahrung fördere, auf die Beschaffenheit jeder Verpackung achte, kein Leid konsumiere, Lebewesen die mir körperlich unterlegen sind nicht herablassend behandele und jeden Tag bewusst wahrnehme, der mir gegeben ist, sei er leicht oder schwer. So lange ich es noch kann.

Dies ist keine Welt, in der das von der Natur gegebene Gleichgewicht noch herrscht. Diese Welt ist im Chaos. Und ich habe bis hierher, nicht unversehrt und doch unter Schutz überlebt.

Die vielen Male, die ich von Menschenhand zerstört und mir von Menschenhand geholfen wurde, kann ich nicht zählen. Nicht selten waren es ein und die selben Hände. Viele griffen nach mir. Und einige wenige hielten mich in Liebe und ließen mich in Liebe wieder los.

Meine Art der Dankbarkeit kann nicht verlangt und nicht von Mund gesprochen werden. Sie ist immer da. In jeder Entscheidung, die ich treffe. Selbst wenn diese bedeutet, Jemandem selbst kein Chaos mehr zu bringen.