Die Normannin – Nähprojekt für den Mittelaltermarkt

-In Bearbeitung-

Ein Unterkleid, wie es vom Früh- bis Hochmittelalter als Unterkleid, die sogenannte „Cotte“ getragen wurde. Auch im Sommer trugen es die Frauen einfach ohne Überkleid, als leichte Alltagsbekleidung.

Ich habe das Schnittmuster individuell auf meine Körperform erstellt.

Der Stoff ist ein cremefarbener Leinenstoff, der sich kühlend sowie wärmend verhält und dazu nicht kratzt, juckt, und piekt, was ein wahrer Aspiesegen ist, da die meiste Kleidung Asperger schier in den Wahnsinn treibt.

PicsArt_1434269692197PicsArt_1434270359297PicsArt_1434269287096 Die Naht habe ich noch mit einer zusätzlichen Kettelnaht versehen, da Leinenstoff die Eigenschaft hat, sich durch die lockere Webung an den Kanten aufzulösen.

PicsArt_1434271170692   Leider ist nicht jeden Tag Mittelaltermarkt, denn ich liebe seit jeh her diese Einfachheit des Ganzen. Ein Stand ist zwar in Planung, aber noch stehe ich ganz am Anfang.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s