Streifenschwein streift durch den Wald. (Illustration)

image

Ich stellte Styroporschweine im Akkord her und hatte selten so einen Spaß. Schweine sind so wunderbare Tiere und ich kann mich nun kaum mehr an die Zeit erinnern, als ich ihr Fleisch gedankenlos in mich reinstopfte, wie eine Mastgans, die man dazu zwingt zu Weihnachten besonders fett zu werden.

Welch schöner Gedanke mich da ergriff, als ich mir umherstreifende Schweine vorstellte. Und zwar nicht nur Wildschweine, sondern unsere rosaroten Freunde, deren Seelen und Körper auf grauenhafteste Weise für unsere Teller versklavt sind.

Ich würde durch den Wald spazieren und sie grüßen. Ich würde mir ein Bein ausreißen, Eins von ihnen zum Freund zu haben.

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s