-Lepakko first sketch-

-Lepakko in human form- own character-building by Amy Ruusu (selfportrait)

Advertisements

5 Gedanken zu “-Lepakko first sketch-

    • tuulikkinoita schreibt:

      Danke 🙂 Hauptsächlich Aquarellstift ohne Wasser. Die geben am besten Farbe ab. Wachs hatte ich auch, hab ich aber eingestellt wegen Bröckelalarm. Sonst auch mal Tinte oder Kreide.

  1. tulitikku schreibt:

    P.S. Ich habe noch einen Buchtipp für Dich, etwas Deutsch/Finnisches „Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums“ von Salah Naoura. Ist ein Kinderbuch mit finnischem Sprachanteil.

    • tuulikkinoita schreibt:

      Aaaaaaah! Genau nach sowas such ich mir seit Monaten alle Äste ab, Du Gedankenleser! Kiiiiitos sinulle! Wird gleich bestellt. Toll, toll, toll! Hab heute auch nicht unweit von der Brücke, welche dem Julius so auf die Leber ging ein paar finnische Lehrbücher aus den 70igern abgestaubt. Hatschi! Staubig aber schööön! Weißt Du, so mit alten siebziger Illustrationen drin. Der Wahnsinn! Ich saß seufzend und schmöckernd im Bus und dachte: Hach ja, wie alt und doch so neu diese Sprache doch ist. Oder: Als der Rest der Welt Finnland entdeckte. Wieder seufz. Bin grad nicht up to date, was Deinen Blog angeht, wie Du wohl merkst. Ich laufe derzeit wieder auf Vollsparmodus. War also richtig, Dein Gefühl; irgendwo hattest Du das geschrieben. Sag mal, hast Du ‚GeschichtenmitKnoten‘ gecancelt? Ganz liebe Grüße, die Amy.

      • tulitikku schreibt:

        Manchmal findet man echte Schätze, die Leute, die die Nase bei alten Büchern (auch wenn sie manchmal müffeln) rümpfen, verstehe ich nicht.

        Ach ja, den Vollsparmodus kenne ich, ich nenne ihn bloß anders. Bin mit Autopilot unterwegs und inzwischen habe ich die Lebenserhaltungenssysteme dazu geschaltet. Scheiß Zeit!

        Geschichten mit Knoten habe ich gelöscht, ich habe einfach festgestellt, dass mir youtube überhaupt keinen Spaß mehr macht, da ist meine Zeit einfach vorbei. Ich gebe zwar noch gerne Buchtipps, dann aber ausgewählt und persönlich. Was interessiert mich die Allgemeinheit.

        Wurde von meinem Hausarzt doch mal dazu gebracht, eine Psychiater aufzusuchen, der mir immerhin mal erklären konnte, war bei mir Psychopharmaka und Antidepressive zu absoluten Katastrophen führen. Es sei bei meinem „komplexen Problemfeld“ (Posttraumatische Belastungsstörung) sehr schwer, da etwas pharmazeutisch zu machen, auch wenn andere Ärzte da wie wild rumprobieren. Mir ging es mit dem Zeug durchgehend schlechter.

        Ach ja, das Leben ist ein Rausch… mitsamt Kotzerei und Kopfschmerzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s